ROLLE UND INSTITUTIONELLE TÄTIGKEIT DER KAMMER

Die Rolle der Kammer

Die freiberufliche Tätigkeit des Perito Industriale ist gesetzlich festgelegt und beginnt  mit dem Erlass des Königlichen Legislativdekrets Nr. 275, „Berufsordnung des Perito Industriale“, die auch die Gründung der Landeskollegien der Periti Industriali vorsieht.

Die Kammer der Periti Industriali ist eine Berufsvereinigung, die dem Justizministerium unterliegt und, genauso wie die Vereinigungen anderer Berufsgruppen, von diesem überwacht wird.

Sie hat die Aufgabe, über die Ausübung der freiberuflichen Tätigkeit zu wachen und Missstände bei den zuständigen Behörden anzuzeigen und öffentliche wie private Verbraucher zu schützen, indem sie sicherstellt, dass alle eingeschriebenen Freiberufler professionell ausgebildet sind und ihre Tätigkeit unter Einhaltung der Regeln des Berufsethikkodexes ausüben.

Alle Periti Industriali, die die staatliche Befähigungsprüfung absolviert haben, müssen sich in die Kammer ihrer Provinz einschreiben, um die freiberufliche Tätigkeit in ihrer Fachrichtung ausüben zu können.

Sie arbeiten in den Bereichen Beratung, Planung, Bauleitung, Gutachten, Abnahmeprüfungen von Anlagen, Sicherheit, Brandschutz, Unfallverhütung usw.

Die Kammer ist durch ihre, in verschiedene Fachrichtungen eingeschriebenen Mitglieder, Bezugspunkt für Industrie, Handwerk, Handel, öffentliche Körperschaften, Private, Gerichte und für alle, welche die Professionalität und die speziellen Fähigkeiten der Periti Industriali in Anspruch nehmen möchten.