Die Kammer der Periti Industriali der Autonomen Provinz Bozen (die “Kammer“) ist um den Schutz der Privacy der Eingeschriebenen (die „Interessierten“) bemüht und möchte offenlegen, auf welche Weise die Daten – zum Zweck der Ausübung ihrer institutionellen und informativen Tätigkeit – gesammelt, verwendet, geteilt und gespeichert werden.

Vorliegendes Informationsschreiben zum Datenschutz beschreibt die Art und Weise, auf welche die Kammer als Verantwortliche, in Person ihres gesetzlichen Vertreters, dem Präsidenten, die personenbezogenen Daten der Interessierten sammelt, verwendet, teilt und speichert, im Sinne der EU-Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rats vom 27. April 2016 (die Datenschutz-Grundverordnung).

Die Kammer behält sich das Recht vor, dieses Informationsschreiben zum Datenschutz, ausschließlich für institutionelle/funktionelle Zwecke, abzuändern. Je nachdem, welche Änderung vorgenommen wird, informiert die Kammer die Interessierten schriftlich oder über die Homepage.

Für die Ausübung der operativen Tätigkeit der Kammer könnte die Verantwortung der Daten an/mit assoziierte/n Körperschaften (z.B. CNPI, nationales Berufsverzeichnis, örtlicher Disziplinarrat …) übertragen/geteilt werden. In jedem Fall bleiben alle Bestimmungen des vorliegenden Informationsschreibens für die notwendige Verarbeitung der Daten aufrecht. Über jede andere Art der Verarbeitung werden die Interessierten angemessen informiert und können dieser zustimmen, sie eingrenzen oder verweigern.

***

Begriffsbestimmungen

Personenbezogene Daten – Daten zur Identität einer physischen Person, wie Name, Adresse, Telefonnummer und Email- oder Pec-Adresse oder andere, speziell auf diese Person bezogene Informationen, wie demographische Daten und Informationen über Transaktionen.

Dienstleister – Dritte und/oder Gesellschaften, welche für die Kammer Dienstleistungen erbringen, wie Druck, Mailing und andere Kommunikationsdienste (Email, usw.), Marketing, Datenverarbeitung, Outsourcing, Kundendienst, Eintreibung Außenstände, Verwaltung der Weiterbildung.

Interessierter – Eine Person, deren personenbezogene Daten von einem Verantwortlichen oder einem Auftragsverarbeiter verarbeitet werden.

Verarbeitung – Jede Tätigkeit, automatisiert oder nicht, in Bezug auf die personenbezogenen Daten, wie die Einhebung, Organisation, Verarbeitung, Speicherung, Anpassung oder Veränderung, Auszüge, Einsicht, Gebrauch, Übermittlung, Verbreitung oder Zurverfügungstellung, Gegenüberstellung oder Verbindung, Beschränkung, Löschung oder Zerstörung.

Verantwortlicher – Eine physische oder juridische Person, die bei der Festlegung des Zwecks und der Art der Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Interessierten einbezogen ist.

Auftragsverarbeiter – Eine physische oder juridische Person, die im Auftrag des Verantwortlichen bei der Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Interessierten einbezogen ist. 

Datenschutzbeauftragter – (deutsch DSB – italienisch RPD – englisch DPO), Eine Person, die vom Verantwortlichen ernannt wurde für die Unterstützung und Kontrolle im Bereich Beratung, Weiterbildung und Information in Bezug auf die Anwendung der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung.

Datenschutz-Zustimmung 101.76 KB 31 downloads

...

Datenschutz Informationsschreiben 182.39 KB 19 downloads

...

EU Datenschutzverordnung 2016 1.02 MB 18 downloads

...